Jugendinformation

 

LernbarWil

Was ist das und wer kennt das?! Wenn du das Wort genauer unter die Lupe nimmst, erkennst du vielleicht das Wort „lernbar“. Wir finden, dass sehr Vieles lernbar ist und dass es genau aus diesem Grund eine lernBar geben sollte. Natürlich keine Bar wie ihr jetzt denkt. Aber einen Raum, in dem ihr Bewerbungen schreiben, Schnupper- oder Lehrstellen suchen, Vorträge üben, Arbeiten schreiben, Hausaufgaben erledigen oder lernen könnt.Wenn dich dieses Angebot interessiert, dann kannst du gerne jeweils am Donnerstag von 17 – 20 Uhr oder nach Absprache mit dem Mühli-Team auch schon ab 14 Uhr zu uns ins Jugendzentrum Obere Mühle kommen. Bei deinen Aufgaben helfen wir dir gerne weiter. Wenn du dich anmelden willst, dann kannst du dies per Telefon unter 071/ 913 53 74, per SMS unter 079/ 472 95 24 oder per Mail unter jugendarbeit@stadtwil.ch machen. Ansonsten komm einfach vorbei.

frag?klar!

Mit „frag? klar!“ bieten wir im Jugendzentrum Obere Mühle Raum um Fragen zu stellen, Probleme zu erzählen, ernst genommen zu werden oder um eine Information zu erhalten. Die Gespräche und Informationen werden vertraulich behandelt und das ganze Team der Jugendarbeit steht unter Schweigepflicht. Wir sind während den Öffnungszeiten für alle da, welche unseren Rat oder unsere Unterstützung brauchen, ob Jung oder Alt. Komm vorbei.

 

Für Jugendliche stellt die Pubertät eine grosse Veränderung der persönlichen Lebensumstände dar. Um diese Herausforderungen zu meistern, sind sie auf unabhängige und niederschwellige Beratung angewiesen. Viele Erwachsene sind mit der veränderten Kommunikationskultur junger Menschen überfordert.

Frag - klar! gibt Jugendlichen und jungen Erwachsenen Antworten auf viele Fragen. Das Angebot gilt auch für Bezugspersonen und Organisationen mit jugendspezigischen Fragen zu Themen wie Freizeit, Beziehung, Gesundheit, Konsum, Recht, Schule, Wohnen, Ausland, Hilfe und vielem mehr.

Wir haben einen Internetzugang für Recherchen und bieten Unterstützung bei der Informationssuche. Bei Konflikten unter Jugendlichen und im familiären Kontext giibt es die Möglichkeit einer Mediation.

Alle Beratungsangebote sind freiwillig und kostenlos. Die Mitarbeitenden stehen unter Schweigepflicht.